Fotos komprimieren mit TinyPic

By | 03. 06. 2013

Wer kennt das nicht: Man möchte Freunden und Verwandten schnell die neusten Urlaubsfotos schicken oder sie auf Facebook hochladen. Aber dann muss man warten, warten und warten. So ein schönes Urlaubsfoto kann 4-5 MB groß sein; Profifotos sogar noch viel mehr. Und je nach Menge kann das Verschicken oder Hochladen schon mal zig Minuten dauern.

Außerdem ist der Speicherplatz auf dem Notebook oder Handy nicht immer sehr groß und die Fotos nehmen meistens den größten Platz ein.

Doch zum Glück gibt es da gute, einfache und kostenlose Abhilfe. Das kleine Programm «TinyPic» zum Beispiel kann man hier kostenlos downloaden. Mit «TinyPic» lassen sich Fotos kinderleicht komprimieren, also die Datenmenge verkleinern.

Nach der schnellen Installation öffnet sich das Programm:

Screenshot TinyPic

Screenshot des kostenlosen Programms «TinyPic»
zum Komprimieren von Fotos

Nun kann man auswählen, wie “klein” das Bild werden soll. Je nach Einstellung nimmt natürlich auch die Qualität ein wenig ab. Aber für den Heimgebrauch ist das zu verkraften. Nur wenn man einen größeren Ausdruck will, sollte man die Originaldatei behalten. Dann muss man noch auswählen, ob das Originalbild ersetzt werden (nicht zu empfehlen) oder ob das verkleinerte Bild in einem Unterordner gespeichert werden soll (empfohlen). Letztere Einstellung ist vor allem sinnvoll, wenn man viele Bilder auf einmal, mit Drag & Drop, in das Programm zieht. Denn dann wird ein Extraordner erstellt, in dem alle komprimierten Bilder zu finden sind.

Hier noch ein Beispiel für die Bildkomprimierung mit «TinyPic»: Links die Originaldatei mit 3,62 MB, in der Mitte das komprimierte Bild (klein) mit 63,7 KB und rechts das komprimierte Bild (Archiv) mit 276 KB:

IMG_0055     K640_IMG_0055     K1600_IMG_0055

Klickt auf die Bilder für eine volle Ansicht!

Bis bald! Simon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.