Mach die Sekunde zur Ewigkeit

By | 19. 07. 2012

Nachdem ich mich letztes Mal schon der Belichtungszeit gewidmet habe, mache ich das Gleiche heute nochmal 😉 Aber anders!

Diesmal geht es nämlich um die kurze Belichtungszeit. Ihr solltet also bestenfalls eine Kamera haben, wo ihr das einstellen könnt. Um gute Ergebnisse zu bekommen, solltet ihr mindestens 1/250 Sek. Verschlusszeit auswählen.

Um was hinzubekommen? La-, Lu-, Le-,.. Levitation! Das kommt vom lateinischen levitas, was „Leichtigkeit“ bedeutet. Und diese Leichtigkeit müsst ihr auf den Bildern auch ausstrahlen.

 

 

Levitation macht aus zweierlei Blickwinkeln unheimlich Spaß. Das Fotografieren, weil ihr DEN richtigen Moment erwischen müsst und das Springen und „Modeln“, weil … ja, probiert es doch einfach mal aus 😉 (das Fitnessstudio könnt ihr euch danach aber sparen).

Eine Kunst ist es dabei das Gesicht nicht zu verzehren und den vorher angesprochenen Moment zu treffen. Was dabei herauskommt, ist nicht immer schön – aber witzig 😀

 

Wenn euch das schon Spaß macht, dann könnt ihr auch eine Schwierigkeitsstufe höher gehen: versucht das Springen nicht wie Springen aussehen zu lassen. Schweben ist angesagt. Die Anspannung verstecken. Dafür muss euer Körper locker sein. Die Hände nicht, wie man es normalerweise typisch beim Springen macht, nach oben ausstrecken, sondern versuchen sie ganz natürlich in die Bewegung einzubinden. So, wie ihr euch auf dem Boden bewegen würdet. Das ist gar nicht so einfach.

Fast schon eine Göttin in dieser Disziplin (alles ohne Photoshop!) ist übrigens die Fotografin Natsumi Hayashi. Für ihre Selbstporträts setzt sie den Selbstauslöser auf 10 Sekunden und dann springt sie. Und springt, und springt. Bis zu 300 mal für ein Foto! Damit es auch wirklich perfekt wird. Für aufwendigere Fotos fragt sie auch ihre Freunde. Die drücken dann auf den Auslöser, nachdem sie die Einstellungen vorgenommen hat.

Seht euch hier einige ihrer Bilder an und probiert es gleich aus 😉

Falls ihr Erfolg habt und eure Bilder auch anderen präsentieren möchtet, kann ich euch die Facebook Seite „Levitating Around The World“ empfehlen. Hier laden Menschen aus der ganzen Welt ihre Bilder hoch (dabei ist unter anderem Finnland, Puerto Rico, Malaysia, Kanada, Tunesien, …). Insgesamt sind schon 44 Länder und Regionen vertreten!

Habt ihr noch Fragen zur Levitation oder andere Fotofragen, beantwortet die Community unter www.fotoantwort.de sie euch gerne!

Viel Spaß und bis bald! Simon

4 thoughts on “Mach die Sekunde zur Ewigkeit

  1. Pingback: Es werde Licht! Und es ward Licht. | hiogi Blog

  2. Dirk

    Hier http://t.co/fp2oza1G gibt es coole Tips zur Unterwaaserfotografie, finde ich als Ostseeanwohner besonders interessant und ziemlich aufregend!

    Reply

Schreibe einen Kommentar zu Christian Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.