Weihnachtszeit – schöne Bescherung für Taschendiebe

By | 28. 11. 2012

Was haben das Oktoberfest, ein türkischer Basar und ein Weihnachtsmarkt gemeinsam? Auf den ersten Blick nicht viel. Beim genauen Betrachten finden wir schon eher ein paar Gemeinsamkeiten: Unzählige Menschen, großes Gedränge und viel Geld, das den Besitzer wechselt.

Die Zeit rund um Weihnachten ist eine Hochsaison für Taschendiebe und anderes zwielichtiges Gesindel. Im Weihnachtsmarkt-Gedränge verschwindet gerne mal eine Handtasche, ohne dass man den Schuldigen finden kann. Bargeld, Kreditkarten und Einkäufe bekommen schneller einen neuen Besitzer, als man schauen kann.

Weihnachtszeit - schöne Bescherung für Taschendiebe

Achtung! Taschendiebe lauern auf dem Weihnachtsmarkt.
Behalten Sie Geld und Einkäufe immer im Auge.
Und das nicht nur zur Weihnachtszeit.

Bild: Eva-Maria Roßmann/pixelio.de

Von daher gilt – egal ob beim Bummel über den Weihnachtsmarkt, beim Glühwein nach der Arbeit oder beim Besuch eines Vergnügungsparks: Handtasche zuhause lassen, Geld am Körper tragen (Umhängegeldbeutel, vordere Hosentasche, …) und auf die Umgebung achten.

Das beginnt schon beim Abheben von Geld vor dem Vergnügen. Gerade an den umsatzstärksten Tagen des Jahres, den Adventssamstagen, können Banditen am Geldautomaten lauern oder diesen manipulieren. Im Gedränge wird gebettelt, gerempelt und gehetzt. Bewahren Sie also IMMER Vorsicht, egal was Sie tun.

Schließlich wollen wir doch, dass Sie unbeschadet die Weihnachtszeit genießen können. Und dass Sie unberaubt und glücklich mit Ihren Liebsten Weihnachten feiern können.

Eine schöne Adventszeit!

Ihr Chris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.