Wie spare ich monatlich? Teil 2 – Die sinnvolle Aufteilung

By | 27. 09. 2012

Der erste Teil hat sich damit befasst, wie wir den Sparbetrag errechnen. Zur Aufteilung kommen wir nun. Ich halte es für sehr sinnvoll, ca. 40% des Sparbetrags fest und sicher wegzusparen. Dazu kann man einen Sparplan abschließen oder einen Dauerauftrag einrichten.

30% spare ich fest in Altersvorsorge und Bausparen.

Das restliche Geld – es kann ja pro Monat variieren – kommt auf ein separates Konto.

Wir kommem nun zu einem ganz intimen Thema – meinen privaten Finanzen. Behalten Sie das Folgende bitte für sich, es ist eigentlich mein privates Geheimnis. 😉

Ich logge mich nun ins Onlinebanking ein. Erinneren Sie sich, welche Voraussetzungen wir für ein sicheres Onlinebanking brauchen? Nein, dann notieren Sie sich den Besuch meines Artikels dazu für später: KLICK

  • Girokonto 1 – das laufende Konto: Hier kommen alle Geldeingänge herein und Abbuchungen und Überweisungen weg. Am Ende des Monats wird der verbliebene Rest auf das Tagesgeld 1 gebucht.
  • Tagesgeld 1 – Notgroschen: Hier fließt das übriggebliebene Geld am Ende des Monats herein. Brauche ich einmal mehr Geld (TÜV, Waschmaschine kaputt), nehme ich es hier wieder weg. Ist es einmal zu viel, fließt der Überschuss auf Tagesgeld 2
  • Tagesgeld 2 – der Geldspeicher für Luxus: Hier kommt der Großteil meines festen Sparbetrages her. Einmal im Jahr lege ich einen Sparbrief an oder nehme richtig große Investitionen in Angriff (z. B. ein neues Auto) oder den Jahresurlaub.

Sparen für den Urlaub oder ein neues Auto

Ein Autokauf geht ins Geld. Sparen ist also sinnvoll.

  • Sparplan 1 – für später: Auf 25 Jahre angelegt, spare ich hier monatlich 50 Euro. Wie das genau funktioniert, erkläre ich noch. Davon kaufe ich mir irgendwann ein Häuschen am Bodensee.
  • Bausparen 1 – für das Haus: 40 Euro vermögenswirksame Leistungen bezahlt mein Arbeitgeber hierher. Was ich damit anstellen kann, erläutere ich auch noch.
  • Altersvorsorge 1 – damit es mir später gut geht: Mein Arbeitgeber wandelt einen Teil meines Gehalts automatisch um.

Das mag alles kompliziert aussehen, aber es bringt den gewünschten Erfolg!

Im dritten Teil gehe ich auf die Details ein. Nicht vergessen: Nach dem Onlinebanking immer ausloggen!

Geschrieben von Chris

Wie spare ich monatlich? Teil 1 – Das Haushaltsbuch
Wie spare ich monatlich? Teil 3 – Die Sparformen
Wie spare ich monatlich? Teil 4 – Weitere Sparformen

Bild:REK/pixelio.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.