Last Minute-Geschenk vom Bahnhof

By | 05. 04. 2013

Wer kennt das nicht? Ein Blick auf den Kalender offenbart das Dilemma: Die Freundin hat Geburtstag, es ist Sonntag und man hat kein Geschenk. Was also tun? Derjenige kann sich glücklich schätzen, der in einer Stadt mit einem sogenannten Einkaufsbahnhof wohnt. Ob Berlin, Hamburg, Essen oder München – die Deutsche Bahn hat keine Kosten und Mühen gescheut, um den Reisenden das Geld aus der Tasche zu locken.

Der angenehme Nebeneffekt dabei ist, dass auch die Einwohner der jeweiligen Städte von diesem Angebot profitieren. Nimmt man als Beispiel die Stadt Essen, darf man mit Fug und Recht behaupten, dass der Umbau des alten, hässlichen Bahnhofs von allen heiß ersehnt wurde. Er ist natürlich bei weitem nicht so eine „Schönheit“ wie der Berliner Hauptbahnhof, aber für ein Last Minute-Geschenk ist er immer ein guter Anlaufort.

Hauptbahnhof Bremen

Last Minute-Geschenk vom Bahnhof –
die Deutsche Bahn macht’s möglich.

Bild: Danny König/pixelio.de

Auf der Einkaufsbahnhof-Webseite kann man sich nach Auswahl des Bahnhofs alle Geschäfte anzeigen lassen, die vor Ort zum Shoppen einladen. Ob man sich auf der Reise bekleckert hat, der Kopf schmerzt oder (siehe oben) ein Geschenk für die Freundin her muss – am Einkaufsort Bahnhof wird man fündig. Auch verhungern muss niemand. Das ist nicht nur auf der Reise praktisch, sondern auch für das sonntägliche Frühstück oder das Grillvergnügen am Samstagnachmittag.

An manchen Orten quasi rund um die Uhr bieten Supermärkte wie Tengelmann oder Lidl ihre Waren an. Hier erhält man als Last Minute-Geschenk zum Beispiel eine Flasche Wein oder eine Schachtel Pralinen.

Ein Bahnhof ist also nicht nur ein Ort des Ankommens und Wegfahrens, sondern oft die letzte Rettung bei der Suche nach einem Geschenk. Es bleibt zu hoffen, dass die Deutsche Bahn auch die kleinen Bahnhöfe nicht vergisst. In vielen Städten gibt es da erheblichen Renovierungsbedarf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.