Eignet sich Raclette für einen Kindergeburtstag?

By | 18. 04. 2013

Wenn eines meiner Kinder Geburtstag hat, wird dieses Ereignis immer mit Freunden und Familie ausgiebig gefeiert. Neben einer klassischen Torte mit Kerzen zum Ausblasen gibt es natürlich reichlich Geschenke, jede Menge Spiele und zum Abschluss ein leckeres Essen. Diesmal kam mir die Idee, ein Raclette zu veranstalten, oder sind die Kleinen noch zu jung dafür? …

Eigentlich bin ich mir fast sicher, dass mein ältester Sohn mit 6 Jahren schon groß genug ist, um mit uns am Tisch die kleinen Pfännchen zu bestücken. Allerdings muss ich erst noch ein entsprechendes Gerät kaufen, damit wir beim nächsten Geburtstag Raclette machen können. Im Internet kann man ganz gut die Preise verschiedener Anbieter miteinander vergleichen, wie zum Beispiel hier. Natürlich habe ich mich ebenfalls schlaugemacht, was man als Mutter beachten sollte, wenn man mit einer Horde Kinder Raclette essen möchte. Was ich dabei herausgefunden habe, verrate ich euch im Folgenden.

Tipps zur Vorbereitung eines Kinder-Raclettes

Tipp 1: Auch wenn die Kleinen schon mit Messer und Gabel vernünftig umgehen können, so sollte man das Fleisch und Gemüse schon im Vorfeld klein schnippeln. Wer die Kinder in die Vorbereitungen mit einbeziehen möchte, um sie beispielsweise zu beschäftigen, der läuft schnell Gefahr, die kleinen Hände aus dem Blick zu verlieren – Schnittwunden sind vorprogrammiert!

Tipp 2: Beim Zubereiten der Dips können Kinder hingegen tatkräftig mit anpacken, immerhin müssen sie diese hinterher auch essen wollen. Macht eine süße und eine saure Variante, eine mit Ketchup und eine mit Mayo. Nehmt aber nur Gewürze, von denen ihr überzeugt seid, dass diese von den Kleinen auch gemocht werden.

Tipp 3: Damit es keinen Streit unter den Kindern gibt, sollten alle ihr eigenes Pfännchen bekommen. Jeder Gast sollte seins selbst belegen und im Racletteofen zubereiten dürfen – aber Vorsicht, das Gerät erhitzt sich ziemlich stark, ebenso wie später die Pfännchen. Deshalb müssen die Kinder auch eine kurze Einführung bekommen, worauf sie zu achten haben.

Tipp 4: Verwendet lieber nur Zutaten, die kindgerecht sind, wie etwa Käse und Wurst, Salat und Brot. Garnelen und Thunfischsteak, Chicorée und Mangold haben auf einem Geburtstag hingegen nichts zu suchen, denn sie würden am Ende über bleiben. Schneidet zudem alle Lebensmittel in möglichst kleine Stückchen, damit sich die Kinder nicht die Backen vollstopfen müssen.

Kinder beim Kindergeburtstag

© Stock Foundry/Design Pics/Valueline/Thinkstock

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.