Mode für Mollige

By | 27. 05. 2013

Auch eine etwas fülligere Frau ab Kleidergröße 44 kann sich elegant und attraktiv kleiden. Sie muss nur wissen, wie sie das Beste aus sich herausholt. Dieses Wissen sollte aber auch eine schlanke Frau haben, denn auch wer schlank ist, kann sich geschmacklos kleiden. Zum Glück bietet die Mode eine Vielzahl von Möglichkeiten, ein paar Kilo zu viel dezent zu überspielen. Mode für Mollige hat in den letzten Jahren ihr Nischendasein verlassen und findet immer mehr AbnehmerInnen.

Es geht darum, die weiblichen Rundungen zu betonen und die unvorteilhaften Partien geschickt zu kaschieren. Es gibt mollige Frauen mit schlanken Waden; diese sollten knielange Röcke tragen, um die Beine zu betonen. Frauen mit kräftigen Beinen sind mit dunkelfarbigen Hosen und lockeren Oberteilen besser beraten. Bitte nichts allzu Enges anziehen, denn dann wird „jede Rolle“ doppelt betont. Ebenso verpönt sind ärmellose Oberteile bei kräftigen Oberarmen oder Hüftjeans bei einer ausladenden Hüftpartie. Weiche, geschmeidige Stoffe sind für eine mollige Frau bei allen Kleidungsstücken am besten. Eine lockere Bluse oder ein Oversize-Pullover eignen sich immer gut; dazu kann auch eine mollige Frau eine enge Hose anziehen, denn diese streckt die Figur.

Ganz wichtig – sowohl bei den Schlanken wie auch bei den Molligen – ist die Frisur. Der Haarschnitt sollte der Gesichtsform angepasst sein. Dazu gibt jeder gute Friseur gerne Tipps und Frisurenvorschläge. Wenn der Schnitt peppig und gepflegt aussieht, verleiht er dem Gesicht gleich einen frischeren Teint. Bei sehr runden Gesichtern kann der richtige Haarschnitt sogar optisch ein paar Pfunde „wegmogeln“.

Geschrieben von Elisa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .