Augen auf bei der Parkhaus-Auswahl

By | 23. 04. 2013

Ein Parkhaus ist eine praktische Angelegenheit. Das Auto steht geschützt und sicher und durch eine meist zentrale Lage ist der Weg zu den Sehenswürdigkeiten oder Shoppingmeilen nicht weit. Warum also endlos nach einem Parkplatz suchen, wenn einem die Ausschilderung den Weg zum nächsten Parkhaus weist?

Im Internet kann man sich schon im Vorfeld informieren, ob dort, wo man hinmöchte, ein Parkhaus in der Nähe ist. Damit man keine böse Überraschung erlebt, sollte man bei der Parkhaus-Auswahl die Augen aufhalten und Preise sowie die Öffnungszeiten beachten.

Hinweisschild auf ein Parkhaus

Hurra, ein freies Parkhaus!

Bild: Rainer Sturm/pixelio.de

Je nach Lage variieren die Preise enorm. Meist wird nach angefangener Stunde abgerechnet, andere verlangen Tagespauschalen. Letztere lohnen sich vor allem dann, wenn man nicht nur mal eben kurz einen kleinen Einkauf erledigen möchte. Wichtig: Augen auf bei den Öffnungszeiten! Sonst kann es nämlich passieren, dass man abends nach einem netten Kinobesuch vor einem dunklen und geschlossenen Parkhaus steht, weil man das nette Schild bei der Einfahrt nicht gelesen hat: Öffnungszeiten: 10.00 bis 20.30 Uhr.

Auch die Parkhäuser von Ikea und Co. schließen in der Regel kurz nach Ladenschluss. Was lernen wir daraus? Augen auf bei der Parkhaus-Auswahl und immer schön die Schilder lesen. Sonst muss das Auto bei fremden Leuten übernachten. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.