Bremen und Bremerhaven – Märchen, Technik und maritimer Flair

By | 07. 04. 2013

Die Stadt Bremen gehört zusammen mit Bremerhaven zu den beliebtesten Reisezielen in Norddeutschland. Durch die Nähe zum Meer ist ein gewisser maritimer Flair allerorts zu spüren. Dank einer guten Verkehrsanbindung lohnt sich ein Besuch auch für einen Kurztrip am Wochenende. Der internationale Flughafen Bremen liegt 3,5 Kilometer südlich der Stadtmitte. Die Straßenbahnlinie 6 bringt Reisende tagsüber im Fünf-Minuten-Takt in die Innenstadt.

Im Stadtbild trifft man überall auf das berühmte Märchen der Gebrüder Grimm „Die Bremer Stadtmusikanten„. Das Märchen erfreut sich nicht nur in Bremen großer Beliebtheit, ist es doch ein Synonym für die Suche nach einem besseren Ort.

Bremer Stadtmusikanten

Bremen und Bremerhaven –
Märchen, Technik und maritimer Flair

Bild: Ganzfreundlich/pixelio.de

Neben vielen Sehenswürdigkeiten ist vor allem das Science Center Universum zu empfehlen. Technik und Wissenschaft sind hier im wahrsten Sinne des Wortes „greifbar“, denn mehr als 250 Exponate können selbst ausprobiert werden. Anders als bei einem Museum, wo man meist nur schaut, ist hier Mitmachen und Erleben Teil des Konzepts und begeistert Kinder und Erwachsene. Bis zum 31. August 2013 läuft aktuell auch die Austellung „Mensch in Zahlen“, die mit beeindruckenden Skulpturen die Lebensstatistik eines Menschen veranschaulicht. Mehr als 30 Experimentierstationen laden zum Staunen, Verstehen und Mitmachen ein.

Wem der Sinn nach maritimem Flair steht, sollte nach Bremerhaven fahren. Ob Seebäderkaje, Schifffahrtsmuseum oder Auswandererhaus – die Nordsee lässt grüßen. Von der Seebäderkaje starten Schiffe in Richtung Helgoland oder Bremen und manchmal auch in die weite Welt. In Bremerhaven gibt es den kleinsten öffentlichen Zoo Deutschlands, den „Zoo am Meer„. Er ist ein Themenzoo mit Spezialisierung auf wasserlebende und nordische Tierarten.

Bremen und Bremerhaven sind also immer eine Reise wert – ob für länger oder nur für’s Wochenende.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.