Der Skylinepark in Bad Wörishofen – Spaß für Groß und Klein!

By | 17. 07. 2012

Vor zwei Wochen waren wir zum zweiten Mal im Skylinepark im Allgäu. Zwei Muttis, ein Papi und vier Kinder. Streng genommen drei Kinder, denn Johanna ist noch kein Jahr alt. 🙂

Gleich zu Beginn ein Geheimtipp: Freitags kostet der Eintritt 14,50 € pro Nase, unter 1 m Körpergröße ist der Eintritt frei. Außerdem hält sich die Besucherzahl in Grenzen, so dass man in vielen Fahrgeschäften nicht anstehen braucht und auch sitzen bleiben kann.

Nach einem Scherz mit der Kassiererin über mein Stockmaß (der volle Preis war zu zahlen) konnten wir loslegen: Alle Eventualitäten (Wechselkleidung, Schirm, …) im Schließfach verstaut und schon waren die Kinder unterwegs. Es gibt Attraktionen für Kinder, Familien, Verliebte und Wahnsinnige.

Am Eingang erhält man einen nett illustrierten Parkplan und Hinweise zu abweichenden Betriebszeiten der Fahrgeschäfte. Mir persönlich gefällt an diesem Park sehr gut, dass alles ausgeschildert ist. So kann man sich unschwer verlaufen. Jedes Fahrgeschäft ist nochmals gesondert mit einem Schild versehen, auf dem definitive Angaben zu erforderlichem Alter und/oder Körpergröße zu finden sind. Eine stets angebrachte Messlatte sollte auch hier alle Zweifel beseitigen! Das Personal ist immer sehr freundlich, hier begegnet man öfters dem „freundlichen Opi von Nebenan“, der die Achterbahn bedient.

Die Kinder erfreuen sich am Trampolin, der Fahrt durch die Baustelle, einem Formel 1-Rennen oder den Ziegen im Streichelzoo. Ältere Kinder erleben den Rausch der Geschwindigkeit im Wildwasser-Rafting, dem Autoscooter oder sausen in einer der Achterbahnen von Oben nach Unten bzw. einem Ausflug mit Oma und Opa, aber auch mit der reichen Tante Irma mit dem empfindlichen Magen steht hier nichts im Wege: Auf sie wartet das Riesenrad oder eine Fahrt im Tretboot.

Toll finde ich persönlich, dass im Park zahlreiche Toiletten und Imbissbuden warten! So kann auch mit Kindern ein unbeschwerter Tag erlebt werden! An jedem Eck wartet auch ein Mülleimer, sodass die Wege im Park sehr sauber sind!

Für Wasserratten oder heiße Tage gibt es auch Fahrgeschäfte, bei denen man mehr oder weniger nass wird, was durchaus als Erfrischung zwischendurch willkommen ist. 😉

Skylinepark in Bad Wörishofen

Die wohl gewagteste Attraktion im Skyline Park ist – neben dem Sky Shot (einer Kugel, die einen in den Himmel katapultiert) wohl der Sky Wheel. Von unten betrachtet schon übel, habe ich für Euch, liebe Leser, den Selbsttest gemacht. Sprich, mein Leben für Euch riskiert. Denn: Man wird zuerst senkrecht nach oben gezogen, das Gesicht natürlich voran, um dann kopfüber Richtung Boden zu schießen, sich dabei mehrfach um die eigene Achse zu drehen und mit geschätzten 600 km/h durch die Station zu prügeln, nur um von dort aus wieder senkrecht nach oben zu fahren. Ein Erlebnis, das man unbedingt gemacht haben muss! Mir hat es so gut gefallen, dass ich nach einer gewissen Beruhigungspause (für Herz und Magen!) gleich noch einen Höllenritt gewagt habe. 🙂

Fazit:

  1. Sauberer und durchdachter Park für Groß und Klein
  2. Fahrgeschäfte für jeden Geschmack
  3. Freundliches Personal, das einen bei wenig Andrang gerne nochmals fahren lässt
  4. Essen, Trinken und Toiletten überall verteilt

Der persönliche Tipp zum Schluss: Bei der Anfahrt zum Urlaub am Bodensee kann man sich diesen Umweg freitags gerne leisten! Sie werden es nicht bereuen.

Die Anfahrt nach Bad Wörishofen geht über die A96 (München-Lindau). Mit dem Zug kann man in Rammingen aussteigen und zu Fuß ca. 800 m gehen.

Gerne beantworten wir Euch Fragen zur Anfahrt, einzelnen Attraktionen oder natürlich auch anderen Freizeitparks auf www.reiseantwort.de

GASTBEITRAG CHRIS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.