Deutschland ist schön: 10 Gründe für Ferien im eigenen Land

By | 18. 03. 2013

Spätestens seit „Deutschland von oben“ hat auch der letzte Bundesbürger begriffen, in welchem großartigen Land er lebt. Und damit ist er nicht alleine, denn 30 Millionen ausländische Gäste haben sich im Jahr 2012 davon überzeugen können. Ob Städteurlaub in Berlin, Hamburg und München, Wanderurlaub im Sauerland und den Bayerischen Alpen oder Strandurlaub an Nord- oder Ostsee – Ferien in Deutschland sind facettenreich und schön.

Natürlich lockt die weite Welt. Das ist auch gut so. Es ist immer wichtig, „über den Tellerrand zu schauen„. Dies funktioniert allerdings nur, wenn man sich auf fremde Kulturen und Geflogenheiten auch einlässt und nicht auf die Suche geht nach Schweinshaxe und deutschem Bier.

Gartenzwerge

Deutschland ist schön. Mitsamt seinen Gartenzwergen. 😉

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass viele Menschen zwar schon Ferien in der Dominikanischen Republik gemacht haben, ihr eigenes Land aber so gut wie gar nicht kennen. Und das finde ich mehr als schade, denn Deutschland kann mit jedem anderen Reiseland locker mithalten. Es soll ja auch Leute geben, die nicht 10 Stunden am Tag Sonne benötigen. Sooo schlimm ist unser Wetter ja nun auch nicht.

Was ist an Deutschland schön? Warum sollte man Ferien im eigenen Land machen?

Nachfolgend 10 Gründe, die dafür sprechen:

1. Bei Ferien in Deutschland gibt es keine Sprachprobleme. Die Anschaffung von Sprachführern kann man sich sparen. Zugegeben, in Sachsen oder Bayern kann man da schon einmal an sprachliche Grenzen stoßen, aber dieser Herausforderung sollte man sich mutig stellen. 😉

2. Ferien in Deutschland sind gut für das Klima. Es gibt ein flächendeckend ausgebautes Bahnnetz, die Autobahnen sind weltweit einmalig und mittlerweile kann man auch per Bus weite Strecken im Land zurücklegen. Eine umweltschädliche Flugreise ist also nicht nötig.

3. Bei Ferien in Deutschland hat die Reiseapotheke in der Regel Pause. Es sind keine Impfungen nötig, es gibt keine Moskitos, die man fürchten müsste und Montezumas Rache tritt höchstens nach drei Portionen Eisbein mit Sauerkraut auf.

4. Ferien in Deutschland haben ein stimmiges Preis-Leistungs-Verhältnis. Ob preiswert in der Jugendherberge und auf dem Campingplatz oder luxuriös im 5-Sterne-Hotel – es findet sich für jeden Geschmack die passende Unterkunft. Es gibt keine Maut und keine Devisenverluste.

5. Ferien in Deutschland sind frei von wilden Tieren (wenn man vom bissigen Kampfterrier der Urlaubsbekanntschaft einmal absieht). Im Hotelbett lauern keine Skorpione und die giftige Schlange, die sich einem auf dem Waldweg entgegenschlängelt, entpuppt sich als harmlose Blindschleiche.

6. Ferien in Deutschland bieten Meer und Berge. Man muss sich also nicht zwangsläufig entscheiden. Eine Woche Usedom und dann eine Woche Zugspitzregion? Kein Problem!

Blick auf den Eibsee

Blick auf den Eibsee: So schön kann Deutschland sein.

7. Ferien in Deutschland sind Kultur pur. Ob Weltkulturerbe, romantische Fachwerkorte, Museen oder Theater – das Land der Dichter und Denker verfügt über eine ungeahnte Vielfalt an kulturellen Angeboten.

8. Ferien in Deutschland bieten sportliche Aktivitäten in jeder Ausprägung. Skifahren im Winter ist ebenso möglich wie Surfen im Sommer. Man kann mit dem Mountainbike durch die Wälder jagen, Strandsegeln oder Klettern. Jede Region hat ihren Reiz und lockt mit unzähligen Angeboten.

9. Ferien in Deutschland sind sicher. Terroranschläge und Entführungen sind hier nicht an der Tagesordnung.

10. Ferien in Deutschland sind „in“. Hat man früher nur zaghaft erzählt, dass man Urlaub am Bodensee oder auf Borkum macht, kann man heute selbstbewusst dazu stehen. Denn man ist nicht alleine. Im Jahr 2012 verbuchten heimische Herbergen mehr als 122 Millionen Ankünfte deutscher Urlauber. Tendenz steigend.

Schöne Ferien!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.