Die neue Alternative zur Bahn: Mit dem Bus durch Deutschland

By | 23. 03. 2013

Seit Jahresbeginn 2013 dürfen Fernbusse im Linienverkehr fahren. Zahlreiche Unternehmen haben die Gunst der Stunde genutzt und bieten eine interessante Alternative zur Bahn. In vielen Ländern schon gang und gäbe, ist diese Form des Reisens nun auch in Deutschland angekommen. Firmen wie DeinBus, MeinFernbus, Flixbus, Deutsche Touring, city2city und Berlinlinienbus bauen ihr Streckennetz kontinuierlich aus und werben mit Attributen wie «preisgünstig», «komfortabel» und «umweltfreundlich«. In der Branche herrscht Goldgräberstimmung. Wer sich letztendlich am Markt durchsetzt, wird die Zukunft zeigen.

Der Bus ist günstiger, aber langsamer. Da es sich auf deutschen Autobahnen gerne einmal staut, kann es durchaus passieren, dass aus einer eigentlich überschaubaren Fahrt eine längere Reise wird. Menschen mit knapp kalkulierten Terminen am Zielort sind da wohl mit der Bahn besser bedient (lässt man einmal die regelmäßige Unpünktlichkeit des ehemaligen Monopolisten außer Acht). Das Flugzeug ist natürlich auch immer eine Option, spielt aber preislich und durch die Anreise zum Flughafen in einer anderen Liga. Wer sparen will und Zeit hat, kommt mit dem Bus komfortabel von A nach B. Die Anbieter werben mit Sitzplatzreservierungen, kostenlosem W-LAN, erweitertem Sitzabstand und Klimaanlage. Die Fahrten starten und enden zentral an Haupt- oder Busbahnhöfen.

Aufschrift Bus auf der Fahrbahn

Die neue Alternative zur Bahn: Mit dem Bus durch Deutschland

Bild: Peter Smola/pixelio.de

Kurzstrecken unter 50 Kilometer und unter einer Stunde Reisezeit dürfen nicht von Bussen angesteuert werden, da hier der ÖPNV Vorrang hat. Strecken wie Essen-Frankfurt/Main, Hamburg-Stuttgart, Berlin-Hamburg, Köln-Dresden, München-Heidelberg sind nur einige, die sich zunehmender Beliebtheit erfreuen.

Wie viel lässt sich sparen? Lohnt sich ein Umstieg auf den Bus? An einer fiktiven Fahrt von Berlin nach Hamburg am 23. Mai. 2013 möchte ich Euch das einmal gegenüberstellen.

(Einfache Fahrt, Erwachsener ohne Ermäßigung)

Anbieter: BerlinLinienBus
Abfahrt: 09.00 Uhr
Ankunft: 12.10 Uhr
Fahrzeit: 3.10 Std.
Preis: 9 Euro (Aktionspreis), Normaltarif 27 Euro

Anbieter: Deutsche Bahn
Abfahrt: 08.20 Uhr (IC)
Ankunft: 10.25 Uhr
Fahrzeit: 2.05 Std.
Preis: 29 Euro Sparangebot, 62 Euro Normalpreis

oder

Abfahrt: 09.24 Uhr (ICE)
Ankunft: 11.01 Uhr
Fahrzeit: 1.37 Std.
Preis: 39 Euro Sparangebot, 76 Euro Normalpreis

In diesem Beispiel offenbart sich das Sparpotential. Quasi täglich kommen in Deutschland neue Strecken hinzu. Wer zeitlich flexibel ist, für den bietet die Fahrt mit dem Bus eine echte Alternative zur Deutschen Bahn. Auch hier gilt: Je eher gebucht wird, desto günstiger ist es.

Hat es schon jemand ausprobiert? Über ein Feedback würde ich mich freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.