Ich liebe Borkum (Teil 10): Spiel, Sport und Spaß

By | 13. 06. 2013

Borkum ist eine Insel für jede Altersgruppe. So ist es nicht verwunderlich, dass Spiel, Sport und Spaß hier großgeschrieben werden. Neben zahlreichen Aktivitäten am Strand wie Beach-Volleyball, Windsurfen, Kitebuggy fahren, Kitesurfing, Strandsegeln u.v.m. kann man Reiten, Fahrradfahren, Tennis, Fußball oder Minigolf spielen. Im Gezeitenland auf den Dünen oberhalb des Ortes findet man Ruhe und Entspannung im Wellness- und Saunabereich oder Spaß und Action auf der 75-Meter-Riesenrutsche, im Sportbecken oder im Schwimmkanal. Das einem Ozeandampfer nachempfundene Gezeitenland bietet auf 8.000 qm einzigartige Wohlfühl- und Freizeitangebote und ist nicht nur bei schlechtem Wetter unbedingt zu empfehlen.

Eine unserer Lieblingsbeschäftigungen auf Borkum ist das Drachen steigen lassen. Am Nordstrand gibt es einen extra dafür ausgewiesenen Bereich. Wer einmal die Finessen eines Lenkdrachens durchschaut hat, wird am Spiel mit dem Wind seine Freude haben. Im Drachenladen in der Bismarckstraße direkt oben an der Promenade bekommt man nicht nur Zubehör, sondern auch tolle Drachen für Einsteiger und Fortgeschrittene.

Einmal im Jahr ist auf Borkum Drachenfest. Dann kommen Drachenflieger aus Deutschland und den Niederlanden und führen ihre Groß- und Lenkdrachen vor. Nachtfliegen und ein Feuerwerk runden die Veranstaltung ab. Wenn man zu dieser Zeit auf Borkum Urlaub macht, sollte man sich dieses Ereignis nicht entgehen lassen. Es lohnt sich!

Großdrachen beim Drachenfest Borkum

Ob Käpt’n Blaubär, riesiger Schlumpf oder Bob der Baumeister –
das Drachenfest ist ein Spaß für Groß und Klein.

Im Mai 2011 wurde der „Nordsee Kletterpark Borkum“ eröffnet. Der Kletterpark liegt neben der Kulturinsel und dem Gezeitenland und ist nur wenige Schritte vom Strand und vom Zentrum Borkums entfernt. Der Parcour ist riesig. Hier kommt jeder Kletterbegeisterte auf seine Kosten. Auch von unten macht das Zugucken Spaß. Der Hochseilgarten ist so harmonisch in die Landschaft integriert, dass man die Kletterkünste seiner Lieben wunderbar „begleiten“ kann. Ich hab’s ja nicht so mit der Höhe. 😉

Klettergarten Borkum

Der Kletterpark ist ein großer Gewinn für Borkum.
Jede der über 60 (!!) Stationen macht Lust auf mehr.

Als Geocacher sondiert man Urlaubsorte vorab nach versteckten Dosen. Auch Borkum ist voll davon. Mittlerweile haben wir schon alle gefunden, aber zum Glück kommen immer wieder neue nach. Durch Geocaching erlebt man Landschaften viel intensiver und kommt an Orte, „die nie ein Mensch zuvor gesehen hat“. OK, vielleicht ein wenig übertrieben – und ein bisschen Enterprise-lastig 😉 – aber auf jeden Fall findet man fernab der Wege das ein oder andere Kleinod, das man sonst mit Sicherheit nicht entdeckt hätte. Außerdem lernt man etwas über Satellitennavigation, Längen- und Breitengrade u.v.m.

In der Tourist-Information am Bahnhof liegt ein Flyer aus, der Geocaching, die moderne Art der Schatzsuche, erklärt. Es gibt sogar einen offiziellen Borkum-Cache (GC2CZW4). Ein seeehr gutes Versteck übrigens – da kann man bei der Suche schon etwas verzweifeln.

Eine Fahrradtour mit Geocaching zu verbinden ist eine perfekte Möglichkeit, die Insel kennenzulernen. Tipp: Wem die Hin- und Rückfahrt zum Beispiel zum Hafen zu weit ist, kann für eine Strecke auch die Inselbahn nutzen (Fahrkartenverkauf am Schalter im Bahnhofsgebäude).

Geocache in den Bäumen

So klein und schon ein Geocache! Hier galt das Sprichwort:
Den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen„. 😉

Borkum bietet Spiel, Sport und Spaß für jede Altersgruppe. In der Kulturinsel werden regelmäßig Veranstaltungen angeboten, die auch älteres oder ganz junges Publikum ansprechen. Nicht zu vergessen die zahlreichen Künstler, die jedes Jahr Station auf Borkum machen. Ob Shanty-Chor, Kabarett, Lesungen, Vorträge, Puppentheater o.a. – Infos und Karten bekommt man in der Tourist-Information oder auf der Webseite.

Damit geht meine kleine Reihe über Borkum zu Ende. Ich hoffe, es hat Euch gefallen. Vielleicht sieht man sich ja einmal auf der schönsten Insel der Welt. 😉

Beate

*****

Teil 1: http://blog.hiogi.de/reise/ich-liebe-borkum-teil-1-die-anreise/
Teil 2: http://blog.hiogi.de/reise/ich-liebe-borkum-teil-2-der-bahnhof/
Teil 3: http://blog.hiogi.de/reise/ich-liebe-borkum-teil-3-der-neue-leuchtturm/
Teil 4: http://blog.hiogi.de/reise/ich-liebe-borkum-teil-4-der-strand-und-die-promenade/
Teil 5: http://blog.hiogi.de/reise/ich-liebe-borkum-teil-5-einkaufsmoeglichkeiten/
Teil 6: http://blog.hiogi.de/reise/ich-liebe-borkum-teil-6-essen-und-trinken/
Teil 7: http://blog.hiogi.de/reise/ich-liebe-borkum-teil-7-stadtrundgang-zur-geisterstunde/
Teil 8: http://blog.hiogi.de/reise/ich-liebe-borkum-teil-8-rias-beach/
Teil 9: http://blog.hiogi.de/reise/ich-liebe-borkum-teil-9-die-milchbuden/

3 thoughts on “Ich liebe Borkum (Teil 10): Spiel, Sport und Spaß

  1. Heide-Marie Beissler

    Hallo, obwohl ich auch schon auf Borkum war und 2015 wieder hinfahre habe ich deinen blog mit Begeisterung gelesen, alles stimmt. ich habe in dem kleinen Häuschen neben der wilhelmshöhe gewohnt. Abends am fenster zu sitzen und den Sonnenuntergang geniesen war und ist für mich der Inbegriff von Freiheit. Nächstes Jahr fahre ich zum erstenmal mit meinem mops nach Borkum, darauf freue ich mich schon sehr, dauert leider noch. Sind die Milchbuden Ende September noch auf?, ich war immer nur im Mai/Juni auf Borkum.
    Auf jeden Fall freue ich mich auf deinen Teil 10
    lg H. Beissler

    Reply
    1. Beate Post author

      Hallo Heide-Marie,
      ja, Ende September sind die Milchbuden auf jeden Fall noch auf. Achtung: „Hinni’s“ steht 2014 und 2015 am Südstrand.
      Viel Spaß auf dem schönsten Sandhaufen der Welt.

      Reply
      1. Heide-Marie Beissler

        Hallo Beate,

        vielen dank für die info. das „Hinni’s“ am Südstrand steht finde ich gut, da ich in der Süderstraße wohne, ist ja gleich am Südstrand.
        wünsche noch eine schöne zeit
        heidi beissler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.