Ich liebe Borkum (Teil 8): Ria’s Beach

By | 22. 05. 2013

Wenn ich es mir recht überlege, fällt mir auf, dass wir einen Großteil unserer Urlaubszeit auf Borkum in «Ria’s Beach» und dem Vorgänger «Grand Cafe Panorama» verbracht haben. Das muss ja wohl wirklich Liebe sein. Vielleicht sollte ich mal nach einer Bonuskarte fragen? 😉

Es gibt nach meiner Meinung keinen schöneren Ort, um auf Borkum zu chillen (neudeutsch ausgedrückt), als in diesem tollen Strandcafé. Ob im Herbst und Winter, wenn die Nordsee tobt oder im Hochsommer, wenn die Sonne auf die Promenade brennt – in «Ria’s Beach» fühlt man sich als Gast immer gut aufgehoben. Wie oft wir völlig durchgefroren hinter den großen Panoramafenstern Platz genommen und mit klammen Fingern unseren Tee geschlürft haben, kann ich nicht mehr zählen (schon gar nicht die Millionen von Sonnenuntergängen, die wir von der Terrasse aus beobachtet haben).

Ria's Beach Borkum

Nach einem Tag am Strand
in «Ria’s Beach» den Sonnenuntergang genießen –
das ist Borkum-Liebe pur.

Es gibt mehrere Gründe, warum wir uns dort so wohlfühlen. Da ist zum einen das gemischte Publikum zu nennen. Es gibt ja nichts Schlimmeres, als nur unter Gleichaltrigen zu sein. In «Ria’s Beach» sitzen Senioren neben der Familie mit Kindern, der braungebrannte Surfer neben der blassen Sekretärin auf Inselurlaub oder das turtelnde Liebespaar Anfang 20 neben den Kurgästen der Knappschaftsklinik. Innen ist es großzügig und geräumig, außen auf der Terrasse wird es bei Sonnenschein gerne mal voll. Dann dreht man halt noch eine Runde auf der Promenade oder geht hinunter zum Wasser. Wie heißt es doch so schön: „In der Ruhe liegt die Kraft.“

Ein weiterer Grund ist das immer freundliche Personal. Hier gibt es nicht diese schreckliche „Draußen nur Kännchen-Mentalität“. Es ist also zu vermuten, dass ein gutes Betriebsklima herrscht, denn sonst wären die Bedienungen wohl kaum so gut gelaunt. Wir hatten viele nette „Begegnungen“ mit Kellnern und Kellnerinnen. Herzlichen Dank dafür! Es sind ja im Urlaub diese kleinen Momente, die einem den Tag versüßen und an die man sich immer gerne wieder erinnert.

Nicht vergessen darf man natürlich das Essen. Liebe geht bekanntlich durch den Magen. Es gibt riesige Hamburger, tolle Salate, leckere überbackene Nachos mit Käse und, und, und … Das faire Preis-Leistungs-Verhältnis schont den Geldbeutel. Ob Frühstück, Mittagessen, Kaffee am Nachmittag oder ein leichtes Abendessen – die Karte ist reichhaltig und für ein Strandcafé sehr abwechslungsreich. Verdursten kann man auch nicht. Tee, Kakao, Bier oder Cocktails gibt es in allen Variationen.

Bier und Kakao mit Schuss

Bier und Kakao mit Schuss –
unser „Borkum-Gedeck“.

Im Inneren von «Ria’s Beach» steht ein wunderschöner alter VW-Käfer, dessen Nummernschild mit einem kurzen Satz das zusammenfasst, was mir bei Borkum in den Sinn kommt. Dem ist nichts hinzuzufügen.

Schild mit ich liebe Borkum

Beate

*****

Teil 1: http://blog.hiogi.de/reise/ich-liebe-borkum-teil-1-die-anreise/
Teil 2: http://blog.hiogi.de/reise/ich-liebe-borkum-teil-2-der-bahnhof/
Teil 3: http://blog.hiogi.de/reise/ich-liebe-borkum-teil-3-der-neue-leuchtturm/
Teil 4: http://blog.hiogi.de/reise/ich-liebe-borkum-teil-4-der-strand-und-die-promenade/
Teil 5: http://blog.hiogi.de/reise/ich-liebe-borkum-teil-5-einkaufsmoeglichkeiten/
Teil 6: http://blog.hiogi.de/reise/ich-liebe-borkum-teil-6-essen-und-trinken/
Teil 7: http://blog.hiogi.de/reise/ich-liebe-borkum-teil-7-stadtrundgang-zur-geisterstunde/
Teil 9: http://blog.hiogi.de/reise/ich-liebe-borkum-teil-9-die-milchbuden/
Teil 10: http://blog.hiogi.de/reise/ich-liebe-borkum-teil-10-spiel-sport-und-spass/

One thought on “Ich liebe Borkum (Teil 8): Ria’s Beach

  1. Eugenia B. Mcintyre

    Passend zum herrlichen Blick auf Strand und Nordsee bietet die Küche mit mediterranem Einfluss so unter anderem eine große Auswahl an ausgefallenen Salaten und Baguettes sowie verschiedene Suppenvariationen, schmackhafte Gambas, Fischbrötchen mit Lachs, Matjes oder Krabben und natürlich den beliebten Burger an. Von leichter Kost bis zur sättigenden Mahlzeit – im Ria’s Beach versteht man es, den Gast kulinarisch in passender Atmosphäre zu verwöhnen. Wer sich nun denkt, eine solche Verwöhnung in dieser einmaligen Lage sei doch eigentlich unbezahlbar, der irrt sich. Das faire Preis-Leistungs-Verhältnis macht einen Besuch durchaus erschwinglich und zieht auch immer mehr junge Familien an, deren Kleine hier nicht nur leckere Kindergerichte, sondern mit Strand und Promenade auch gleich eine riesige „Spielwiese“ direkt vor der Restauranttür erwartet. NEU: Ria’s Beach Vol. 1 CD Neben den beliebten, bunten Ria’s Blümchen, die es natürlich auch in diesem Jahr wieder gibt, hält das Ria‘s-Team noch weitere Überraschungen bereit: Mit der CD Ria’s Beach Vol. 1 können die Erinnerungen an Strand und Meer nun auch in akustischer Form mit nach Hause genommen werden.

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.