Urlaub in der Türkei Teil 1: Wie finde ich das richtige Hotel?

By | 22. 06. 2013

Alle Jahre wieder kommt das Christuskind und auch die Frage: Wo soll es in den Urlaub hingehen?

Als passionierter Türkei-Urlauber möchte ich Ihnen den Strandurlaub in der Region Side / Manavgat vorstellen.

Die wichtigste Frage lautet natürlich immer: Welches Hotel soll es denn sein?

Der klassische Weg führt in ein Reisebüro, wo man sich nicht nur ausführlich beraten lassen kann, sondern auch gleich Preise, Zeiten und weitere Tipps vorgelegt bekommt. Allerdings ist die Türkei ein beliebtes Reiseland, so dass es sicher auch Tipps von Bekannten, Freunden oder Kollegen gibt.

Bevor ich ein neues Hotel erkunde, sei es in Essen zum hiogi-Treffen oder auch zu Erholungszwecken, lese ich auf Seiten wie holidaycheck immer nach, was es über das Hotel zu berichten gibt.

Sonnenuntergang in Side

Sonnenuntergang in Side.
Damit es ein schöner Urlaub in der Türkei wird,
gibt es einige Tipps bei der Hotelauswahl zu beachten.

Bild: Nadine Krauß/pixelio.de

Im Herbst kommen die neuen Reisekataloge heraus. Als Familie kann man nun schon auf der Arbeitsstelle abchecken, wann man Urlaub bekommt. Familien mit schulpflichtigen Kindern werden bevorzugt, logisch …
So profitiert man von der großen Auswahl und hat den Urlaub sicher in der Tasche. Als Paar mit großer Flexibilität kann man auch Last-Minute-Angebote nutzen.

Die allerwichtigsten Punkte sind natürlich:
– Verreist man als Paar oder mit Kindern?
Kinder wollen Spaß, Unterhaltung und Erlebnis, während die Eltern genussvoll am Strand entspannen möchten. Ein Kinderclub ist daher für Familien wichtig, während er älteren Paaren suggeriert: Hier ist nichts mit Ruhe.

Ein guter Kinderclub beginnt nach dem Frühstück, bietet Basteln, Spielen und Planschen im Pool. Das gemeinsame Mittagessen und Abendessen sowie die Kinderdisco vor dem Abendprogramm der Animation können dafür sorgen, dass man sein Kind nur zum Schlafen sieht. Toller Plan, oder? Lesen Sie aufmerksam die Bewertungen für den Kinderclub. Nichts ist schlimmer als ein frustriertes, gelangweiltes Kind. Wird von Ruhe und kinderlosem Hotel berichtet, fühlt man sich als Paar wohl besser aufgehoben.

– Sauberkeit
Ganz wichtig, denn wer möchte in einem schmutzigen Zimmer wohnen? Die Anlage sollte gepflegt sein, denn ein dreckiger Strand oder ein ungepflegter Pool können das Urlaubsvergnügen schnell schmälern.
– Essen
Kaltes Essen, immer das Gleiche und dann auch noch völlig überfordertes Personal?
Klassischerweise wird das Essen in Buffetform angeboten. Die Nachfrage steht wohl bei “deutschem” Essen, sprich Schnitzel mit Pommes, Reis und Hühnchen. Zumindest ist das mein Eindruck. Das geht, klar, aber nach zehn Tagen mit dem gleichen langweiligen Buffet kommt schnell Frust auf. Achten Sie auf die Bewertungen!
– Entfernung zum Strand
Das Schlimmste ist, wenn man morgens erst einmal 10 Minuten mit dem Bus zum Strand gekarrt wird. Von daher: Vertrauen Sie nicht der Hotelbeschreibung, die “Strandnähe” als “15 Minuten mit dem hoteleigenen Traktor” verkauft. Also gut lesen! Oder möchten Sie abends warten, bis der hoffnunglos überfüllte Transfer die nächste Runde anbietet?
– Animation
Animateure sollen dafür sorgen, dass Sie sich nicht langweilen. In manchen Hotels ist allerdings die Motivation besonders hoch, so dass der “Boccia spielen!”-Ruf nur vom lästigen “Kommen sie und spielen sie endlich Beachvolleyball!” übertroffen wird.

Es ist klar, dass die Animateure ihr Bestes geben. In einem ordentlichen Hotel werden Sie aber schnell feststellen, dass man aufgefordert, aber nicht belästigt wird. Ich persönlich will meine Ruhe. Ab dem dritten Tag geht bei mir der Animateur vorbei und sagt: “Dart, nein danke, ich habe Urlaub”. Lustig und erträglich.

Die Spitzensportler unter Ihnen können sich den ganzen Tag vergnügen. Achten Sie bei den Hotelbewertungen auf Formulierungen wie “Lästige Animateure” oder “Man hat einfach keine Ruhe, bis man mitmacht”.

Fazit:
Ein Urlaub, für den man viel Geld ausgibt, sollte natürlich auch so ausfallen, dass man erholt und glücklich zurückkehrt. Preise vergleichen ist gut, aber auch aufmerksames Lesen der Bewertungen.
Suchen Sie sich die Bewertungen für Ihr Wunschhotel auf Portalen wie expedia oder holidaycheck heraus und lesen Sie auch „zwischen den Zeilen“.

Natürlich ist Sunny-Sunshine-“Alles-toll” und Meckerliese-“Alles-scheiße” immer vertreten. Also nicht von wenigen schlechten Meckerern abschrecken, aber auch nicht von gekauften oder vom Hotel selbst verfassten Bewertungen blenden lassen. Das Mittelmaß stellt sich schnell heraus und sorgt für Erholung und Freude beim Urlaub in der Türkei.

Fortsetzung folgt!

Geschrieben von Chris

Urlaub in der Türkei Teil 2: Was nehme ich mit?
Urlaub in der Türkei Teil 3: Die Anreise
Urlaub in der Türkei Teil 4: Im Hotel
Urlaub in der Türkei Teil 5: Einkaufen auf der Straße

One thought on “Urlaub in der Türkei Teil 1: Wie finde ich das richtige Hotel?

  1. Lilas

    Ich bin auch der Meinung, dass man sich nicht genug informieren kann vorher. Bin da auch schonmal ziemlich derbe bei nem Hotel reingefallen, als ich mir einfach nur dachte: ui billig -> buchen! Holidaycheck ist gut, aber ich verlasse mich in letzter Zeit auf lastminute.de und habe nur gute Erfahrungen gemacht. Türkei steht dieses Jahr auch wieder an =) Schönen Urlaub Euch allen!

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.