Usedom: Auch im Winter eine Reise wert!

By | 12. 03. 2013

Wenn man im Winter von Urlaub spricht, dann ist die Rede ja meistens von den Bergen der Alpen oder allenfalls von einer Reise ans mediterrane Mittelmeer – die Insel Usedom ist da eher nicht der nächstliegende Zielort … Aber man sollte diese Klischees durchaus einmal beiseitelassen, denn auch Usedom ist zu dieser Jahreszeit absolut sehenswert.

Usedom Seebrücke und Strandmuschel

 Blick von oben auf die Seebrücke und Strandmuschel.

Zumal dann, wenn man die „Massen an Urlaubern“, die sich im Sommer durch die engen Gassen drängen, nicht wirklich angenehm empfindet! Ich jedenfalls nehme dafür gerne Wind und Wellen in Kauf, zumal uns ja die Sonne lachte … 😉

 Usedom Blick auf die Ostsee

Der Winter kam mit Sturm zurück! 😉

Und so haben wir, meine Frau und ich, uns schon ehrlich auf diesen kleinen Urlaub in Zinnowitz gefreut, den uns unsere Kinder geschenkt hatten. Um Stress zu vermeiden, haben wir auf das Auto verzichtet und sind mit der Bahn gefahren. Dabei war besonders die Reise auf der Insel selbst mit der Usedomer Bäderbahn (UBB) sowohl sehr angenehm, als auch landschaftlich reizvoll.

Zinnowitz selbst als eines der sogenannten Kaiserbäder war vor allem ob seiner ausgesprochenen Sauberkeit ein sehr angenehmer Urlaubsort. Täglich waren Putzkolonnen unterwegs, alle 50 Meter gibt es einen (stets geleerten!) Papierkorb mit integriertem Aschenbecher (!), so dass nicht einmal Kippen auf den Wegen liegen. Und die ehemals hochherrschaftlichen – später ‚volkseigenen‘ und vielfach „auf Verschleiß gefahrenen“ – Villen sind längst wieder in privater Hand, aufgehübscht und jederzeit für zahlende Gäste buchbar. So auch zum Beispiel das Aparthotel „Seeschlösschen“, unsere Unterkunft für eine Woche.

 Aparthotel Strandschlösschen

Unsere Bleibe – das Aparthotel Seeschlösschen.

Top ausgestattet, direkt an der Promenade, incl. Frühstück und auch noch erschwinglich – Herz, was willst Du mehr! 😉 Und sogar das Wetter hat ja mitgespielt, wir konnten sowohl tauchen mit der Tauchgondel, als auch hoch hinaus mit dem Ostseelift, die Bilder sagen wohl alles …

 Usedom Tauchgondel

Mit der Tauchgondel ging die Reise unter Wasser. 😉

Aber auch sonst bietet der breite, sehr saubere Strand mit einem ausgeprägten Küstenwald genug Raum für ausgedehnte Spaziergänge. Und wem das Laufen zu anstrengend ist, der findet diverse Fahrradverleih-Stationen oder fährt mit der UBB auf einen Abstecher ins benachbarte Swinemünde, das polnische Świnoujście. Es war auf jeden Fall eine tolle Reise, ich kann die Insel Usedom für einen Urlaub (auch im Winter) nur wärmstens empfehlen!

GASTBEITRAG DIRK

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.