Abseits beim Fußball einfach erklärt

By | 20. 09. 2012

Abseits? Wieso ist das Abseits …?

Diese Frage von seiner „besseren Hälfte“ oder anderen regeltechnisch unbedarften Mit-Zuschauern dürfte so manchem Fußballfan schon die Zornesröte ins Gesicht getrieben haben. Gerade ist die Partie so richtig spannend, da will so ein „Fußball-Analphabet“ von einem wissen, wieso der Schiri eben gerade auf Abseits entschieden hat. Mir schwillt der Kamm – aber um des lieben Friedens willen mache ich mich an die Erklärung.

Fußball - die schönste Nebensache der Welt

Abseits beim Fußball –
eine Regel, die immer wieder für Nachfragen sorgt.

Bild: schemmi/pixelio.de

Also: Abseits ist …!? Na was nun? Wie denn nun anfangen? Und wo? Feststehen dürfte allerdings: Abseits ist eine der meistdiskutierten Fragen rund um den Fußball und ist fast an jedem Spieltag der Bundesliga irgendwie im Fokus.

Kurz und knapp könnte man sagen:

Ein Spieler befindet sich in einer Abseitsstellung, wenn er der gegnerischen Torlinie näher ist als der Ball und der vorletzte Abwehrspieler.

Grundsätzlich ist dabei festzustellen, dass die Abseitsstellung eines Spielers an sich noch gar keine Regelübertretung darstellt! Ein Spieler wird nur dann für seine Abseitsstellung bestraft, wenn er nach Ansicht des Schiedsrichters zum Zeitpunkt, wenn der Ball einen seiner Mannschaftskollegen berührt oder von einem gespielt wird, aktiv am Spielgeschehen teilnimmt, indem er entweder direkt und aktiv ins Spiel eingreift, den/die Gegenspieler in irgendeiner Weise beeinflusst oder aus der Abseitsstellung für den weiteren Spielverlauf einen Vorteil zieht.

Von dieser Regelung ausgenommen sind direkte Zuspiele aus einem Abstoß, einem Einwurf bzw. einem Eckball, da greift die Abseitsregel ebenso wenig wie bei einer vermeintlichen Abseitsstellung in der eigenen Spielhälfte! Eine geahndete Abseitsstellung ist vom Schiedsrichter mit einem indirekten Freistoß zu bestrafen.

Alles klar? Verstanden? Wenn nicht – unsere Fußballexperten helfen bei Nachfragen immer gerne weiter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.