Dortmund : Bayern die Erste – und Sammer gegen Klopp! ;-)

By | 06. 05. 2013

Da haben wir am vergangenen Wochenende also quasi das „Vorgeplänkel“ zum ganz großen Finale in London erlebt – und ein Fingerzeig war die Begegnung allemal! Nicht, dass man aus der Partie des souveränen Spitzenreiters Bayern München gegen den ebenso sicheren Tabellenzweiten Borussia Dortmund nun irgendwelche Rückschlüsse auf das Champions League-Finale in London ziehen könnte – dafür waren beide Mannschaften einfach nicht entsprechend aufgestellt.

Bei Dortmund schonte Klopp neben dem verletzten Götze die Nationalspieler  Bender, Hummels und Reus geschont, Manager Sammers Bayern liefen sogar „ohne sechs“ auf – Ribery, Schweinsteiger, Robben, Lahm und Dantewaren nicht einmal im Kader, Thomas Müller saß auf der Bank. Das trotzdem kein „Sommerfußball“ gespielt wurde, davon zeugen nicht zuletzt 7 Gelbe und eine Gelb-Rote Karte! Man merkte deutlich – da wurden Claims abgesteckt, es war durchaus auch ‚Gift‘ im Spiel! Die Tätlichkeit von Rafinha (Bayern) war da nur der negative Höhepunkt, auch sonst gab’s diverse Nickligkeiten!

Spannend waren in dem Zusammenhang aber besonders die hitzigen Diskussionen – auch zwischen Jürgen Klopp und Matthias Sammer – und zu einer mehrminütigen Spielunterbrechung führten. Das 1:1 – Unentschieden war letztlich echt nur Makulatur, aber für die nächsten drei Wochen bis zum Finale in London hat die Begegnung reichlich Gesprächsstoff geliefert! Und nicht zuletzt der verschossene Elfmeter von Lewandowski lässt Raum für mannigfaltige Spekulationen … Zumal Sammer ja jede Äußerung zum „Fall Lewandowski“ verweigert!? Was Dortmund-Trainer Jürgen Klopp sicher nicht gerade beruhigt! 😉

Man darf wirklich gespannt sein, was uns bis zum 25. Mai noch alles an Sticheleien, Fouls und Schwalben erwartet. Und natürlich auch, ob Uli Hoeneß dann noch – in welcher Form auch immer – präsent ist … 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.