Hoffenheim jubelt, Trauer in Kaiserslautern

By | 28. 05. 2013

Der vorletzte Akt der aktuellen Bundesligasaison 2012/13 – noch steht ja als Abschluss am kommenden Wochenende das Pokalfinale zwischen Bayern München und dem VfB Stuttgart aus – ist gelaufen, Hoffenheim besiegt Kaiserslautern in der Relegation. Damit ist die letzte Entscheidung bezüglich der Zusammensetzung der neuen Erstligasaison gefallen.

Rückspiel im Fußball

Trauer in Kaiserslautern.
Auch im Rückspiel hatte
Hoffenheim die Nase vorn.

Bild: Gerd Altmann/pixelio.de

Die TSG Hoffenheim hat sich mit einem 2:1-Auswärtssieg in Kaiserslautern nach dem 3:1 im Hinspiel den Verbleib in der 1. Bundesliga gesichert und darf sich somit weiter  an den „fetten Fleischtöpfen“ laben. So leid es mir persönlich tut, es war letztlich ein verdientes Ergebnis in der Relegation. Hoffenheim hatte die insgesamt reifere Spielanlage, einfach mehr Qualität in ihren Reihen. Die „Roten Teufel“ aus Kaiserslautern hatten im entscheidenden Rückspiel im eigenen Stadion nicht mehr als ihren Kampfgeist entgegenzusetzen. Und natürlich das phantastische Publikum auf dem Betzenberg, das selbst in der Niederlage wie eine Wand hinter ihrer Mannschaft steht! Schon deshalb, auch die ca. 364 (!?) mitgereisten „Fans“ von Hoffenheim betrachtend, wäre ein Aufstieg in die 1. Bundesliga für Kaiserslautern, das gesamte Umfeld und auch die Zuschauerresonanz sicher wesentlich vorteilhafter gewesen.  Aber es hat eben nicht sollen sein.

Hoffenheim bliebt also in der 1. Bundesliga. Mäzen Hopp darf sein Spielzeug weiterhin erstklassig begleiten. Die Sympathien der Fußballanhänger in Deutschland wird er damit aber wohl kaum gewinnen, oder?

Geschrieben von Dirk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .