Ski-WM brutal – Superstar Lindsey Vonn rast ins Krankenhaus

By | 06. 02. 2013

Die Alpin Ski-WM 2013 im österreichischen Schladming steht offensichtlich unter keinem guten Stern. Bereits der allererste Wettkampf, der Super-G der Damen,  war wetter- und streckenbedingt nahezu ein Glücksspiel, welches vor allem für Superstar Lindsey Vonn mehr als tragisch – da im Krankenhaus – endete! Beim durch Nebel insgesamt 13 Mal (!) um alles in allem fast vier Stunden verschobenen Super-G der Damen war der WM-Titel von Mitfavoritin Tina Maze letztlich fast nur ein Randthema – zu sehr war das Rennen von irregulären Bedingungen, Ausfällen und Stürzen überlagert. Das Deutschlands Vorzeige-Rennläuferin Maria Höfl-Riesch dabei nach knapp 20 Sekunden „nur“ an einem Tor vorbeifuhr, kann im Nachhinein womöglich als ‚Glücksfall‘ gesehen werden. Denn wenn man den Brutal-Sturz ihrer Freundin und Superstar Lindsey Vonn betrachtet, dann hat sie vielleicht noch Glück gehabt!?

Kreuzbandriss, Innenbandriss, Bruch des Schienbeinkopfes – bei knapp 100 km/h, teilweise gebrochener Piste und schlechter Sicht waren das die Folgen eines schweren Sturzes von Lindsey Vonn, souveräne Gesamtsiegerin im Alpinen Ski-Weltcup 2011/2012. Ihre Schmerzensschreie hallten über den Berg, das tat mir selbst vor dem Fernseher mit weh! Sie wurde per Rettungshubschrauber sofort ins Krankenhaus nach Schladming gebracht. Für die sympathische Amerikanerin ist damit nicht nur die WM gelaufen, sondern die Saison schmerzhaft beendet. Und nicht zuletzt müssen sich die Veranstalter fragen lassen, ob man nicht auf dem Rücken der Läuferinnen ein Rennen „durchpeitschte“, um den Zeitplan der Ski-WM nicht in Gefahr zu bringen!?

Lindsey Vonn

Lindsey Vonn bei Sturz schwer verletzt

Bild: Wikipedia

Dass hinter der Siegerin Tina Maze aus Slowenien die Schweizerin Lara Gut und Julia Manucso (USA) die weiteren Podestplätze einnahmen, sei der Ordnung halber erwähnt. Aber so richtig registriert hat das kaum noch jemand. Die Alpine Ski-WM 2013 kann eigentlich nur besser werden … 🙁

GASTBEITRAG DIRK

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.