Dockingstation für das Notebook

By | 15. 04. 2013

Eine Dockingstation für das Notebook kennt der ein oder andere vielleicht von seinem Arbeitsplatz.

Ich habe nun eine erworben, ganz fein bei eBay für 75 Euro ersteigert. Das macht die Arbeit um vieles leichter! Denn statt einem Desktop-PC und einem Notebook kann ich in meinem kleinen Kellerbüro nun an meinem Bildschirm arbeiten, meine Tastatur und meine Maus verwenden.

Monitore

Klick – und los geht’s!

Was macht so eine Dockingstation? Ganz einfach: Ein Netzkabel, die Anschlüsse für Netzwerk, Bildschirm, Lautsprecher und USB (Tastatur, Maus…) sind mit den Geräten vernetzt, die man im Büro hat. Das Notebook wird oben einfach eingeklickt. Schon stehen die nützlichen Helferlein von zu Hause zur Verfügung. Und wenn man im Garten arbeiten will oder einfach das Notebook mitnimmt, zieht man es aus der Dockingstation heraus und kann mobil weiterarbeiten.

Und der Clou ist: Dank meinem externen Bildschirm kann ich mich nun entscheiden: Möchte ich nur meinen Monitor verwenden oder das Notebook als zweiten Monitor verwenden? Dann kann ich meine Fenster auf den beiden Bildschirmen verteilen und gleichzeitig mit mehreren Programmen arbeiten.

Monitor

Zwei Bildschirme, also mehr Platz zum Arbeiten!

Fazit: Clevere Erfindung!

Geschrieben von Chris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.